Ein Beispiel aus der Abschlusspräsentation: “Das Zettelspiel” Beim Zettelspiel muß der oder die Schauspieler(In) zufällig mitten in der Szene Zettel, die die ZuschauerInnen voher be- schrieben haben, spontan in die laufende Szene einbauen. Dabei sind die Zettel verdeckt und die SchausielerInnen wissen nicht was auf ihnen steht. Diese Szenen aus dem Improkurs 2006 zeigen wie spielerisch und locker dieses Spiel gespielt werden kann und dann hilft auch der Zufall. Das die gewählten Zettel so passend sind, ist reiner Zufall...aber um so schöner! Ein tolles Ergebnis nach 5 Tagen Improkurs (Anfänger). Trotz der relativ schlechten Bild- und Tonqualität ist dieser Mitschnitt ein gutes Beispiel für die Atmosphäre beim Improkurs. Wichtig sind Spaß und  Spielfreude. Wenn  sie Lust haben Improtheater zu lernen melden Sie Sich an! Sommerakademie Bliekastel Sommerakademie Blieskastel Improvisationskurs